Jugend

Die U21 Fussballer belegen einen guten 2. Platz beim U21 Bundeslängermeisterschaft in Frankenthal

Die Bundesländermeisterschaft 2018 war für GSV Baden-Württemberg ein toller Erfolg. Zwar konnten wir unseren U21 Titel von 2016 nicht verteidigen, aber ein 2. Platz ist dennoch eine gute Leistung von unserer U21-Auswahlmannschaft.
 
Ich bedanke mich beim Trainer- und Betreuerteam (Fillip Kieffer, Michael Seeburger und Marcus Seeburger) für die tolle und erfolgreiche Zusammenarbeit. 
 
Am Donnerstag, den 10. Mai 2018 trafen wir uns zunächst in Heidelberg beim gemeinsamen Abschlusstraining auf dem Kunstrasenplatz von GSV Heidelberg. Danach fuhren wir nach Frankenthal und übernachteten im Victor´s Residenz Hotel, der nur paar Minuten zu Fuß vom Sportplatz entfernt war.
 
Am Freitag, den 11. Mai 2018 spielten wir zunächst die Vorrunde gegen drei andere Auswahlmannschaften (Bayern, Nordrhein- Westfalen und Nord). Leider haben Niedersachsen, Hessen und Rheinland-Pfalz nicht teilgenommen aus unterschiedlichen Gründen. In der Vorrunde erreichten wir zwar einen guten 2. Platz, aber insgesamt war unsere Leistung in den 3 Spielen nur durchschnittlich gut.
 
Am Samstag, den 12. Mai 2018 zeigte unsere Auswahlmannschaft ihre beste Turnierleistung im Halbfinale gegen die Auswahlmannschaft Nord und gewann mit 3:1. 
 
Im Finale gegen Nordrhein-Westfalen konnten wir leider unsere tolle Leistung nicht wiederholen. Das Spiel war ausgeglichen und sehr schwer für alle Spieler auf dem Feld. Denn es war sehr warm auf dem Kunstrasenplatz. Das Gegentor fiel nach einer Standardsituation. Am Ende verloren wir 0:1. 
 
Der Sieg ging verdient an Nordrhein-Westfalen, denn die haben in 5 Spielen auch 5 Siege errungen und keinen einzigen Gegentor bekommen. Somit ist ein 2. Platz für uns ein toller Erfolg.
 
 

Die Frauenmannschaft des GSV Karlsruhe ist Deutscher Fußballmeister auf Großfeld

Am 17. Juni 2017 fanden die Frauen u. Jugend Finalspiele um die Deutsche Goßfeldfussballmeisterschaft in Frankfurt am Main statt.

Bei den Frauen holte sich der GSV Karlsruhe mit 3:0 über die SG Essen/Köln den Meistertitel. Herzlichen Glückwunsch!

Im Jugendfinale unterlag die SG München/Karlsruhe 0:2 gegen den alten u. neuen Deutschen Meist Hamburger GSV. Schade!

Bericht auf dgs-fussball.de


3. Junioren Leichtathletik Europameisterschaft der Gehörlosen 2016 in Karlsruhe

Vom 25.-27. August 2016 fand die 3. Junioren Leichtathletik Europameisterschaft der Gehörlosen in Karsruhe statt. Ausgerichtet wurde diese durch den DGSJ, mit Unterstützung durch die Stadt Karlsruhe, dem Land Baden-Württemberg und Aktion Mensch und in Kooperation mit dem GSV Karlsruhe u. dem Badischen Leichtathletik Verband.

Es gab viele Spannende Wettkämpfe und Entscheidungen.

Bericht: www.dg-sv.de

Bilder: http://euro-la2016.de


Platz 5 bei der U21-Fußball-EM in Polen

Vom 3.-14. Juli 2016 fand die U21 Fußball-EM in Polen statt.

Es waren 4 Spieler aus Baden-Württembergischen Vereinen dabei:
– Marlon Seeburger (C) GSV Karlsruhe
– Marc Salzmann – GSG Stuttgart
– Daniel Sarimese – GSV Freiburg
– Christian Onuchukwu – GSV Freiburg

Bericht siehe: www.dg-sv.de


BW U21 Fußballer Erfolgreich beim Bundesländervergleichskampf des DGSF

Die Baden-Württembergischen U21 Fußballer setzten sich im Finale gegen die U21 Auswahl Nord mit 2:1 durch und sind U21 Bundesländermeister 2016! Gratulation!!!

Alle Ergebnisse (PDF)

Bericht von der Deutschen Gehörlosen Sportfest in Essen, 26.05. – 28.05.2016

Am Donnerstag Morgen bzw. vormittags fuhren die U21 Ba-Wü Auswahlspieler mit 3 Bussen aus verschiedenen Standorten ab. Fahrer u. Trainer Fillip Kieffer fuhr aus Freiburg mit Spielern vom GSV Freiburg ab. Fahrer und Betreuer Volker Piesch fuhr mit Betreuer Marco Fischer und 3 weitere Spieler vom GSG Stuttgart in Backnang los. Co-Trainer Michael Seeburger fuhr in Heilbronn mit Spielern vom GSV Karlsruhe los. Ein Teil fuhr selbst mit dem Zug nach Bottrop wo wir uns um 16 Uhr in dem Chillten Hostel trafen. Insgesamt waren dort 3 Spieler von GSG Stuttgart (M. Salzmann, B. Dieudonné & S. Gein), 4 Spieler vom GSV Freiburg (R. Völkel, C. Onuchukwu, L. Kikaj & M. Henseler), 11 Spieler vom GSV Karlsruhe (J. Füner, das Seeburger-Trio Marcus; Marlon; Mirko, das Bayer-Duo Robin; Kevin, R. Rüger, S. Reza-Phillip, S. Afonso, D. De Marco, I. Müller) und 2 Spieler vom GTSV Frankfurt (C. Achenbach & T. Funcke).

Die Mannschaft joggte gleich mit dem Trainer F. Kiefer und den neuen Ba-Wü Landesfachwart B. Heymel eine nette Runde. Währenddessen gönnte sich der Co-Trainer M. Seeburger, die beiden Betreuern V. Piesch & M. Fischer und die Trainerfrau B. Kieffer eine kleine Kaffeerunde. Nachdem alle zurückkamen machten sie sich frisch und zogen das Ba-Wü Präsentationsanzug an für die Eröffnungsfeier im Essener Sportpark ‚Am Hallo‘. Wir fuhren mit den Bussen dorthin, holten unsere Sportlerausweise ab und machten gemeinsame Gruppenfotos. Dort trafen sich auch die Spieler andere Vereinsmitglieder oder Freunde aus Deutschland und unterhielten sich. Anschließend liefen wir als Team Baden-Württemberg mit unserer Fahne ‚Gehörlosensportverband Baden-Württemberg e.V.‘ in das Stadion ein. Anschließend fuhren wir in einer Pizzeria und aßen dort zu Abend. Danach hatten die Spieler freien Abend.

Der Freitag begann für uns bereits kurz nach 7 Uhr in der Früh. Um 8 Uhr trafen wir uns zum gemeinsamen Frühstück. Nachdem fuhren wir alle mit den Bussen zum Sportpark und bereiten uns für den ersten Spiel gegen NRW, diese wir mit 1-0 (Tore: M. Henseler) gewannen. Das 2. Spiel später ging es gegen die Auswahl aus Bayern, leider nur ein Remis, 1-1 (R. Völkel). Das vorletzte Spiel des Tages gegen den SG Nord, welche wir mir 2-0 (Tore: D. De Marco & M. Henseler) gewannen. Während dem Spiel gegen die Nord-Auswahl wurde unser Spieler M. Henseler von einem Spieler so gefoult, sodass er vom Platz getragen wurde und ins Krankenhaus gebracht wurde. Betreuer M. Fischer begleitete ihn. V. Piesch holte das Marco-Duo nach dem Sieg aus dem Krankenhaus ab. Danach spielten wir das letzte Spiel gegen Niedersachsen, 3-0 (Tore: S. Reza-Phillip, L. Kikaj & B. Dieudonné) Sieg für uns. Tabellenerster mit 10 Punkten. Das Abschlussessen machten wir wieder bei einem Italiener.

Samstag, Final-Day! Wir stärkten uns alle gemeinsam mit einem Frühstück im Hostel, danach packten wir unsere Sachen und fuhren konzentriert zum Sportpark. Dort hatte jeder bis um 11.45 Uhr frei. Ein Teil schauten bei den Ü40 Veteranen des Gehörlosenfußball zu oder bei den anderen Sportarten die am Sportpark ausgetragen wurden z.B. Leichtathletik, Basketball usw. Um 11.45 Uhr aßen wir gemeinsam zu Mittag, jeder sollte selbst danach schauen was er isst. So dass es nicht beim Spielen beeinträchtigt. Ab 13 Uhr trafen wir uns alle in der Kabine um sich gemeinsam auf das Finale zu vorbereiten und zu motivieren. Der Coach hielt eine Ansprache und die Bekanntgabe der Startaufstellung unter den Spielern. Die Spielern waren auf vielen Gründen motiviert den Sieg zu holen! Nach vielen malen 2. Platz wollten sie endlich wieder den 1. Platz holen, der Bundestrainer & Co-Coach der Gehörlosen Nationalmannschaft und die U21- Nationaltrainern schauten zu. Die Mannschaft als Team wollten gemeinsam nicht aufgeben und sich den Sieg schenken, nach den schönen Tagen zusammen!

Auf dem Platz ging es heiß zu gegen die Nordauswahl, dieses Spiel verfolgten viele Zuschauer. Im Spiel sah es für Ba-Wü sehr gut aus, denn sie profitierte da von den gut eingespielten Nationalspielern der Deutschen R. Bayer, K. Bayer, D. De Marco und Marcus Seeburger. Wir gingen auch früh in die Führung. Später schossen die Jungs aus dem Norden das Ausgleichstreffer. Wir ließen uns das natürlich nicht gefallen und schossen den endgültigen Siegtreffer, 2-1(Tore: Marlon Seeburger & R. Völkel) stand es für uns. Ein wenig später endlich der Schlusspfiff und wir sind U21 Bundesländersieger 2016!! Die Jungs feierten, jubelten und freuten sich. Am Ende gab es Bier, Cola oder Fanta für die Jungs. Danach abends gingen ein Teil der Mannschaft nach Bochum zur ‚Ruhrpott Party’ und ließen es krachen. Der Rest blieb in der Jugendherberge in Essen und schauten das Champions League Finale Athletico Madrid gegen Real Madrid an. Am Sonntag Morgen als alle wieder beisammen waren von der Party, fuhren wir wieder Richtung in unsere Heimat ’s Ländle. Super klasse Tage mit euch! Gerne wieder einmal!

Weitere Bilder auf http://www.essen2016.de/


1. U21 Lehrgang der BW-Auswahl am 23.04.2016 in Heidelberg

In aller Frische trafen alle Spieler, Trainer und Betreuer in Heidelberg am Sportplatz vom TSV Handschuhheim. Leider war es dort verregnet und kalt, aber dies schreckte den Spielern nicht zurück, sie hatten Bock zu kicken.
Als dann alle 15 Spieler, die beiden Trainern F. Kieffer und M. Seeburger , der neue Landesfachwart B. Heymel und der Betreuer M. Fischer anwesend waren folgte gleich die Begrüßung und Erklärung des Tagesablauf von F. Kieffer und B. Heymel. Anschließend der erste Trainingsteil des Tages von 10 bis 11.45 Uhr, danach zogen sich alle für das Mittagessen um. Wir gingen in das naheliegenden Pizzeria und dort bekam jeder Spieler Spaghetti und ein Getränk. Dort unterhielten sich die Spieler von den Vereinen GSV Freiburg, GSV Karlsruhe und GSG Stuttgart untereinander. Eine entspannte Atmosphäre.

20160423_165208
Zum Mittagessen kamen der Präsident vom Gehörlosen Sportverband Baden-Württemberg Rainer Kühn und der im Beirat Volker Piesch. Danach eine kleine Besprechung vor dem 2. Trainingsteil des Tages. Von 14 bis 15.30 Uhr, anschließend Pause bis 16 Uhr.
Danach das Abschlussspiel zwischen Team A und Team B. Zum Abschluss machte sich jeder für die Heimreise fertig, der Trainer hielt noch eine Abschlussrede und danach ging es entweder zum Essen oder nach Hause.
Der nächste Trainingslehrgang wird am 06.05. und 07.05. in der Sportschule in Stutttgart-Ruit stattfinden.
Geschrieben von Marco Fischer (GSG Stuttgart)

Betreuungsleitung für das Sport Sommerlager bei der 3. Gehörlosen Jugend Leichtathletik EM in Karlsruhe gesucht!

Für die Veranstaltung des Sport Sommerlagers 2016 (22.8.16-28.8.16), bei der gleichzeitig stattfindenden 3. Gehörlosen Jugend Leichtatletik Europameisterschaften in Karlsruhe, wird eine Betreuungsleitung m/w von der Deutschen Gehörlosen Sportjugend gesucht. Bewerbungsschluss ist der 10.11.2015!

Näheres erfahrt Ihr hier.

Homepage der 3. Gehörlosen Jugend Leichtathletik EM in Karlsruhe:

euro-la2016.de


Ergebnisse Deutsche Jugend-Kleinfeld-Fussballmeisterschaft

Am 12. September 2015 fanden in Frankenthal die Deutsche Jugend-Kleinfeld-Fussballmeisterschaft statt. Aus Baden-Württemberg nahmen der GSV Karlsruhe u. der GSV Freiburg teil. Nach der Zwischenrunde belegten die beiden Manschaften noch den 2. u. 3. Platz und mussten damit im Halbfinale gegeneinander antreten. Das Halbfinale hat der GSV Karlsruhe nach 9m Schiessen 5:4 für sich endschieden und verlor das Finale dann knapp gegen den neuen Deutschen Kleinfeldfussball Jugenmeister Hamburger GSV 1:2. Somit ist der GSV Karlsruhe Deutscher Vizemeister! Der GSV Freiburg konnte sich leider  im Spiel um Platz 3 gegen den GSV Düsseldorf nicht durchsetzen und verlor 2:3.

Herzlichen Glückwunsch zu der guten Leistung!!!

Abschlusstabelle
1. Hamburger GSV
2. GSV Karlsruhe
3. GSV Düsseldorf
4. GSV Freiburg
5. GSC Frankenthal
6. GV Krefeld

Alle Ergebnisse gibt´s hier


Annalena Moll ist 3-fache Junioren-Europameisterin im Tischtennis (Einzel, Doppel & Mixed)

Die Tischtennisspielerin Annalena Moll vom GSV Rottenburg hat bei den Tischtennis-Europameisterschaften in Baden/Österreich alle drei Junioren-Europameistertitel geholt! Herzlichen Glückwunsch!!!

Berichte:
– dg-sv.de
mytischtennis.de


Bericht v. U21 Freundschaftsspiel gegen die Stuttgarter Kickers

 

BW U21 – Stuttgarter Kickers U18    2:4 (1:2)

 Für uns war es eine tolle Gelegenheit die U21 Auswahl von BW zu testen vor der Bundesländermeisterschaft Ende Mai in Hamburg. Wir freuten uns sehr, dass Stuttgarter Kickers dafür seine U18 für das Testspiel gegen uns zur Verfügung stellte.

0:1 7.min
0:2 35.min
1:2 40.min Marco Henseler
HZ ————————————
1:3 70.min
1:4 75.min
2:4 89.min Firat Kaya

Am Anfang waren wir sehr nervös und hatten viel Respekt vor Stuttgarter Kickers gehabt. Nach und nach wurde deutlich, wie überlegen die U18 Stuttgarter Kickers war. Dennoch versuchten wir so gut wie möglich mitzuhalten. Kurz vor der Halbzeit erzielten wir noch das 2:2, doch leider wurde das Tor wegen angeblicher Abseitsstellung abgepfiffen.

Am Ende waren wir mit dem Ergebnis 2:4 zufrieden, denn die Niederlage war verdient. Aber wichtiger war, dass wir sehen konnten, welche Verbesserungen wir noch vor uns haben für unser Mission Titelverteidigung bei der U21 Bundesländermeisterschaft in Hamburg.

MannschaftsfotoU21_Testspiel_2014